DISTANCIA / Distance
Dokumentarfilm

Produktionsjahr: 2016
 
Albenas Bruder Stilyan war erst 17 Jahre alt, als er sich am 30. Dezember 1972 das Leben nahm. In der Folge zerfiel die Familie zwischen Anschuldigungen und Schuldgefühlen.
Der Vater, ein Eisenbahn-Funktionär des bulgarischen Regimes, ging den eingleisigen Weg des Vergessens. Die Mutter verfiel ins Schweigen - über 40 Jahre lang. Albena begann zu zeichnen, um den Schmerz über den Verlust ihres Bruders zu überwinden.
Heute ist Slatka, die Mutter von Albena, 89 Jahre alt. Jetzt will sie sprechen. Der Film verdichtet die Verwerfungen der Zeit auf eine Familie. Bild für Bild begeben sich Mutter und Tochter auf eine Reise zwischen der Vergangenheit und der Realität, um den Tod ihres Angehörigen zu verarbeiten.  Die beiden Frauen stellen sich der persönlichen Tragödie, die durch eisernes Schweigen hätte tabu bleiben sollen. Sie erhellen so die verdrängte Geschichte eines halben Jahrhunderts in Bulgarien und finden Vergebung für einander. 
 

 
Buch und Regie:
Albena Mihaylova
Kamera:
Albena Mihaylova und Reinhard Manz
Kamera Bulgarien:
Vesselin Hristov
Aufnahmeltg. Bulgarien:
Svetoslav Dragonov
Ton Bulgarien:
Ivan Andreev
Tonmischung:
Mihail Dichev
Montage:
Nina Altaparmakova
Produzent:
Culturistitut BinB, Albena Mihaylova
Koproduzent:
point de vue DOC, Reinhard Manz
 

 
Aktuell:
VISION DU REEL
FESTIVAL INTERNATIONA DE CINÉMA NYON
DOC OUTLOOK INTERNATIONAL MARKET
DU 15 AU 23 AVRIL 2016