[x] Aktuell:
 
Freitag, 14. Januar 2022 bis 06. Februar 2022
Elf akustische Portraits in der Villa Renata Basel
initiiert von Hurter-Urech (Regula Hurter & Uri Urech)

 
 
Weiterhin:
3 Ausstellungen mit Lea Frhlicher
Bewegung im Stillstand, bis 30.01.2022
 
Cantonale Berne Jura
 
Cantonal Berne Jura
Bewegung im Stillstand, bis 23.01.2022

Voranzeige:
Struktureller Film im gestalterischen Unterricht
Filmvortrag mit Peter von Arx und Reinhard Manz 
 
Solothurner Filmtage, Kino im Uferbau Solothurn (gekrzte Version), 20. Januar 14:00 Uhr
 

Filmpartitur von Silvan Blok
 
1968 begann der Grafiker und Filmschaffende Peter von Arx an der Schule fr Gestaltung in Basel mit einem Filmkurs fr angehende GrafikerInnen. Der Unterricht ging von den strukturellen Eigenschaften des Films aus: Dem Einzelbild, der Bildvermischung, der Dimension Zeit und der Geschwindigkeit als gestaltbare Elemente. Es wurden keine Geschichten erzhlt, sondern durch przis geplante Partituren ein gestalterischer Variationsreichtum erreicht, der neue optische Phnomene erlebbar machte. Gearbeitet wurde mit 16mm-Bolex-Kameras, Crass-Tricktischen mit Rckprojektions-einrichtung und spter mit Video.   
 
Dieser Filmunterricht wurde vom damaligen Direktor Emil Ruder und dem Fachklassenleiter Armin Hoffmann angeregt. Erstmals in der Schweiz wurde so das Fach Film fester Bestandteil einer gestalterischen Ausbildung. ber dreissig Jahre lang lehrte Peter von Arx, untersttzt durch Peter Olpe, Gregory Vines, Reinhard Manz und Fabian Kempter.  
 
Dank eines Restaurierungsprojektes der Hochschule fr Gestaltung Basel mit der Untersttzung von Memoriav wurde ein ausgewhlter Teil des Filmfundus aus diesem Unterricht digitalisiert. In Zukunft wird er in der Mediathek der HGK FHNW ffentlich zugnglich sein. In einem Filmvortrag geben Peter von Arx und Reinhard Manz Einblicke in diese filmische Lehrttigkeit und prsentieren eine Auswahl augenflliger und bis heute inspirierende Werke auf der grossen Leinwand.
 
aktualisiert: 02.01.2022







[x] GenossenschafterInnen
Erich Busslinger Simon Denzler Piet Esch Lea Frhlicher Julian Gresenz Angelo Alfredo Ldin Reinhard Manz Jonas Schaffter Franz Schnyder Hansmartin Siegrist Uri Urech Andreas Weber

 
Lea Frhlicher
Druckversion
 


 

 

 
 
Ausbildung und Ttigkeiten:
Seit 2010: Realisation von Auftragsarbeiten im audiovisuellen Bereich (Konzeption, Kamera, Schnitt)
 
2012: Master in Art Education mit Lehrbefhigung, Hochschule der Knste Bern
und Master Minor Kunstgeschichte, Universitt Bern
 
Seit 2012: Videojournalistin bei arttv.ch, das Kulturfernsehen im Netz
 
2014: Frderpreis fr Bildende Kunst des Kantons Solothurn
 
Seit 2014: Freie Mitarbeiterin Kunst- und Kulturvermittlung (Neues Museum Biel, Solothurner Kulturwoche, crossfade.tv, Kunsthaus Pasquart)
 
Seit 2016: Co-Kuration von Ausstellungen im Knstlerhaus S11 Solothurn
 
Seit 2017: Kursleitende an der Klubschule Migros Biel in den Bereichen Fotografie und Video
 
2018: Sechsmonatiges Atelier-Stipendium von Atelier Mondial in Jerewan, Armenien  
 
Als Kunstschaffende mit eigenen Projekten aktiv, Teilnahme an Ausstellungen
 
Mit-Organisation von Kulturprojekten, wie z.B. der knstlerische Produktions- und Prsentationsort Passage. www.passage-passage.ch
 
Mehr Infos: www.leafroehlicher.ch
 
Auswahl Auftragsarbeiten:
 
2016, Zrcher Hochschule der Knste, Sichtfenster, 
https://blog.zhdk.ch/sichtfenster/fs_2016/  
2016, Pdagogische Hochschule Solothurn  Art Science Night
https://www.youtube.com/watch?v=jBh9f0AJPho
2014 Pdagogische Hochschule Solothurn, ArtScienceNight (Konzeption, Kamera, Schnitt) sowie LiveDoku des Anlasses
2013 Neues Museum Biel, Kino Thementag (Konzeption, Kamera, Schnitt)
2013 Stiftung Dialog, Jugend debattiert (Konzeption, Kamera, Schnitt)
2012 Haus fr elektronische Knste Basel, sechs Videos im Rahmen der Ausstellung Sensing Place (Kamera, Schnitt)